TSV Lichtenberg e.V. - Abteilung Fußball

Im Schatten der Hochhäuser

Ergebnisse & Spielberichte

9.Spieltag - BFV Bezirksliga Staffel 2: Freitag, den 09.11.18 - 19:30 Uhr - Sportplatz Harnackstraße

TSV Lichtenberg - Adlershofer BC 08 3:3 (3:0)

Aufstellung (Eingesetzte Spieler): Klemt - Kiesel, Schümann, Fabisch, Klaus, Liebenthal, Krüger, Schneider, Kluge, Labahn

Tore: Liebenthal (2), Schümann

Spielbericht: Nach dem Spiel herrschte Fassungslosigkeit. Sicher geglaubte drei Punkte wurden unseren "Oldies" aus den Händen gerissen und doch war man selber schuld. Zur Halbzeit führte man verdient 3:0 und niemand glaubte noch an eine Rückkehr der Gäste. Diese gaben sich jedoch nicht auf und erzielte in der Schlussminute per Strafstoß das gar nicht mal unverdiente 3:3. Zuvor versäumten unsere TSVer es, die guten Möglichkeiten zur Ergebniserhöhung zu nutzen und wurden letztlich hart dafür bestraft. Momentan läuft wenig zusammen...

8.Spieltag - BFV Bezirksliga Staffel 2: Freitag, den 02.11.18 - 19:30 Uhr - Stadion Wartenberg

Wartenberger SV - TSV Lichtenberg 6:2 (3:1)

Aufstellung (Eingesetzte Spieler): Klemt - Kiesel, Schümann, Fabisch, Klaus, Liebenthal, Nuss, Krüger, Schneider, Kluge, Bratke

Tore: Schümann, Liebenthal

Spielbericht: Das Spitzenspiel "Erster gegen Zweiter" war eine einseitige Sache für den Tabellenführer aus Wartenberg. Dabei konnte man anfangs zumindest fußballerisch noch mithalten und war um Konstruktivität bemüht. Die läuferische Überlegenheit der Hausherren machte sich dann aber doch schnell bemerkbar. Hoffnung keimte auf, als man den frühen Rückstand ausgleichen konnte, doch postwendend lag man wieder zurück. Dass es zu mehr als Gegenwehr nicht reichen sollte, hatte zwei Gründe: Erstens waren die Wartenberger der befürchtet starke Widersacher und sie zeigten, dass man zu Recht verlustpunktfrei ganz oben thront. Zweitens wurde das Spiel durch die Leistung des Schiedsrichters dermaßen negativ für unsere TSVer beeinflußt, dass es schon an Frechheit grenzte. Die Rote Karte gegen Dirk Nuss war an Witzigkeit nicht zu überbieten und die gesamte Spielführung machten es unseren "Grün-Weißen" schwer, die Ruhe zu bewahren. Der Erfolg des Tabellenführers stand so nie in Gefahr und nun wird man sich schütteln müssen, bevor es weiter geht...

4.Spieltag (Nachholspiel) - BFV Bezirksliga Staffel 2: Freitag, den 26.10.18 - 18:30 Uhr - Friedrich-Ludwig-Jahnsportpark

SV Empor Berlin II - TSV Lichtenberg 1:2 (1:1)

Aufstellung (Eingesetzte Spieler): Klemt - Nuss, Liebenthal, Krüger, Schümann, Fabisch, Bratke, Labahn, Tänzler, Kluge, Schneider

Tore: Liebenthal (2)

Spielbericht: Der Erfolg wurde in der Nachbetrachtung als "Arbeitssieg" eingestuft, der lange auf Messer's Schneide stand. Die ebenbürtigen Gastgeber machten den Unseren das Leben mächtig schwer und somit konnte man sich nur selten in Szene setzen. Der Rückstand wurde noch vor der Pause egalisiert und im zweiten Spielabschnitt war deutlich mehr Zug drin. Lohn für einen dann doch ordentlichen Auftritt war der siegbringende Treffer zum 2:1 für den TSV, der in der folge nur noch selten in Gefahr geriet.

2.Hauptrunde Landespokal Berlin - 7er Ü 40: Mittwoch, den 10.10.18 - 20:00 Uhr - Sportplatz Heckerdamm

Türkspor Berlin (Kreisliga A) - TSV Lichtenberg 5:0 (Abbruch zur Halbzeit)

Aufstellung (Eingesetzte Spieler): Klemt, Kiesel, Labahn, M.Bratke, Krüger, Randig, Nuss, Tänzler

Tore: nicht genannt

Spielbericht: Schon mit Spielbeginn war ein ungleiches Duell zu erwarten und die Vorahnungen bewahrheiteten sich schnell. Die übrig gebliebenen "Mohikaner" (eine ganze Mannschaft standen dem Team zum Pokalspiel nicht zur Verfügung) waren sofort mit Abwehrarbeit und den spielstarken Hausherren beschäftigt. Es kam, wie es kommen musste: Ein Tor nach dem Anderen fiel auf der falschen Seite und vorne ließ man gute Gelegenheiten liegen. Die Aufgabe zur Halbzeit war ein logische Folge. Schade! Ein Wort noch zum Gegner: Die wirkten trotz drückender Überlegenheit und individueller Klasse ziemlich unentspannt und drohten sogar mit Verletzungen unserer TSV-Spieler und das bei diesem Spielstand. Die verbalen "Scharmützel" endeten auch nicht nach Spielschluss und allen voran der "Präsi" von Hellas Nordwest ääähhhm Türkspor tat sich mal wieder hervor. Wir wünschen den gestrigen Gegner viel Erfolg noch im Pokal und dem "Chef" von Türkspor deutlich mehr Coolness. Er wird es sowieso nicht verstehen!

6.Spieltag - BFV Bezirksliga Staffel 2: Freitag, den 05.10.18 - 19:30 Uhr - Sportplatz Harnackstraße

TSV Lichtenberg - BW Mahlsdorf/Waldesruh II 6:0 (§ nach Wertung)

Aufstellung (Eingesetzte Spieler): 

Tore: 

Spielbericht: Das Spiel unserer 40er wurde von den Gästen aus Spielermangel kurzfristig abgesagt...

3.Spieltag - BFV Bezirksliga Staffel 2: Freitag, den 14.09.18 - 19:30 Uhr - Sportplatz Harnackstraße

TSV Lichtenberg - 1.FC Marzahn 2:2 (1:2)

Aufstellung (Eingesetzte Spieler): Klemt - Heilemann, Kiesel, Schümann, Labahn, Klaus, Randig, Krüger, Schneider, Tänzler, Creydt

Tore: 0:1 (8.) Marzahn, 0:2 (9.) Marzahn, 1:2 (15.) Creydt, 2:2 (42.) Krüger

Spielbericht: Unsere 40er kam im Heimspiel am Freitagabend gegen zähe Marzahner vom 1.FC nicht über ein 2:2-Remis hinaus kamen. Der Beginn war denkbar schlecht und die Gäste führten nach individuellen Fehlern bereits nach 10 Minuten 2:0. Nun ging es darum, die Angelegenheit zu korrigieren. Ein Feuerwerk wurde (leider) nicht abgebrannt und so entwickelte sich das Spiel zur Geduldsprobe, weil man selbst zu kompliziert agierte und die Gäste ihre Sache gar nicht mal schlecht machten. "Junior" Creydt erzielte in seinem ersten Saisoneinsatz den verdienten Anschlusstreffer zum 1:2 noch vor der Pause. Im zweiten Abschnitt kam von den Gästen gar nichts mehr und die Hausherren rannten an. Ein krummer Schuss von "Micha" Krüger bedeutete dann das 2:2 und man war sich sicher, das Ding noch drehen zu können. Aber es sollte diesmal nicht sein. Trotz weiterer guter Einschusschancen blieb es beim mageren 2:2. Was sich wie eine Niederlage anfühlt, sieht auf dem zweiten Blick aber trotzdem gar nicht so schlecht aus. Gegen unbequeme Marzahner wendete man eine Niederlage ab und auch das muss erstmal geschafft werden. Fußballerisch war diesmal aber sicher "Land nach oben"...

1.Hauptrunde Landespokal Berlin - 7er Ü 40: Freitag, den 07.09.18 - 19:30 Uhr - Sportplatz Harnackstraße

TSV Lichtenberg - BSV Eintracht Mahlsdorf (Landesliga) 5:1 (1:1)

Aufstellung (Eingesetzte Spieler): Klemt - Fabisch, Heilemann, Kiesel, Liebenthal, Schümann, Nuss, Kluge, Krüger, M.Bratke

Tore: 1:0 (7.) Kiesel, 1:1 (10.) Mahlsdorf, 2:1 (34.) Liebenthal, 3:1 (37.) Liebenthal, 4:1 (42.) Liebenthal, 5:1 (48.) Nuss

Spielbericht: Die AK 40 des TSV hatte am Freitagabend einen schweren Bock umzuschubsen, denn mit dem Landesligisten Eintracht Mahlsdorf wartete eine vermeidlich "harte Nuss" auf unsere Aufsteiger. Das Endergebnis von 5:1 für unsere TSVer spiegelt jedoch im Nachhinein die Kräfteverhältnisse der Begegnung perfekt wieder. Man geriet nur selten in Gefahr und war über die komplette Spielzeit die deutlich gefährlichere Mannschaft. Die Treffer zum Sieg erzielten Dennis Kiesel, Sven Liebenthal (3) und Dirk Nuss per "Neuner". So sehr sich die Gäste auch mühten, sie prallten ab. Selbst ortskundige Beobachter sprachen nach dem Spiel von einem mehr als begeisternden Auftritt der 40er. Dass man nun gleich automatisch für's Finale gesetzt ist, kann selbst nach genauesten Recherchen nicht bestätigt werden. Respekt für eine Klasse-Darbietung!

2.Spieltag - BFV Bezirksliga Staffel 2: Freitag, den 31.08.18 - 19:30 Uhr - Sportplatz Harnackstraße

TSV Lichtenberg - FSV Berolina Stralau 6:1 (2:0)

Aufstellung (Eingesetzte Spieler): Klemt - Fabisch, Heilemann, Kiesel, Liebenthal, Schümann, Nuss, Kluge, Krüger, Bochmann, Schneider, Labahn

Tore: 1:0 (6.) Nuss, 2:0 (25.) Liebenthal, 3:0 (35.) Schümann, 4:0 (47.) Schneider, 4:1 (49.) Stralau, 5:1 (53.) Schneider, 6:1 (54.) Krüger

Spielbericht: Wenig Gegenwehr hatte die AK40 des TSV gegen die Nachbarn von Berolina Stralau zu brechen. Der Endstand lautete 6:1 für den TSV und auch hier freute man sich über gelungenen Saisonauftakt. Allerdings mit deutlichen Einschränkungen! Der Kontrahent, in den 60 Spielminuten mit einem Spieler weniger am Start, stellte noch nicht mal im Ansatz das dar, was man in Zukunft von der Gegnerschaft erwarten muss. Ein solch einseitiges Spiel wird es wohl nicht mehr so oft geben. Der größte Kritikpunkt war die haarsträubende Chancenverwertung, denn mit Beginn des Spiels begann das „Scheibenschießen“ auf den „wilden Keiler“. Frei nach dem Motto: „wer hat noch nicht, wer will noch mal...“ wurden die „Karos“ aus dem Ball gekloppt, dass es schon nicht mehr schön war. Bis auf Keeper Klemte hatte gefühlt Jeder „Todsichere“ nicht gemacht. Egal, weiter geht‘s! Tore wurden trotzdem irgendwie erzielt: „Nussi“, „Svenne“, „Schümanne“, „Micha“ Krüger und zweimal Dirk Schneider trafen für unsere Aufsteiger.

Qualifikationsrunde Landespokal Berlin - 7er Ü 40: Sonntag, den 19.08.18 - 11:30 Uhr - Sportplatz Züllichauer Straße

SC Berliner Amateure (Kreisliga A) - TSV Lichtenberg 1:10 (0:4)

Aufstellung (Eingesetzte Spieler): Klemt - Fabisch, Heilemann, Sturm, Liebenthal, Schümann, Nuss, Kluge, Krüger, M.Bratke

Tore: 0:1 (6.) Schümann, 0:2 (12.) Liebenthal, 0:3 (16.) Nuss, 0:4 (22.) Schümann, 0:5 (31.) M.Bratke, 0:6 (32.) M.Bratke, 0:7 (41.) Liebenthal, 0:8 (47.) Liebenthal, 0:9 (54.) Liebenthal, 1:9 (58.) Amateure, 1:10 (59.) Nuss

Spielbericht: kein Spielbericht